Seite auswählen

Schach gehört ohne Zweifel zu den berühmtesten Spielen der Welt. Nicht nur hat so ziemlich jeder von diesem Spiel gehört, es gilt auch als eines der intelligentesten Spiele der Welt. Viele Menschen sind daher der Überzeugung, dass man extrem intelligent oder mathematisch veranlagt sein muss, um Schach zu spielen. Doch das ist nicht unbedingt der Fall, denn prinzipiell kann jeder Schach spielen.

Um das Level von Magnus Carlsen oder der Schach-Legende Bobby Fischer zu erreichen, muss man sicherlich ein gewisses Maß an Intelligenz und logischem Verstand vorweisen können. Doch für eine normale Partie Schach unter Freunden reicht es völlig aus, sich mit den allgemeinen Schachregeln vertraut zu machen sowie über ein normales Maß an logischem Verstand zu verfügen. Diese werde ich euch gerne erklären.

Die Regeln des Schachs

Beim Schach geht es im Allgemeinen darum, den König des Gegenspielers zu schlagen, beziehungsweise schachmatt zu setzen. Doch was genau bedeutet das? Um Schach zu verstehen, muss man bei der Basis anfangen. Schach wird im Normalfall zu zweit gespielt. Dabei spielt ein Spieler mit einem weißen und der andere mit einem schwarzen Satz an Spielfiguren, die sich auf dem Schachbrett gegenüber stehen.

Als Spieler muss man es schaffen, die gegnerischen Spielfiguren mit den eigenen zu schlagen. Dabei kommt es aber besonders darauf an, dies möglichst strategisch zu tun, um die eigenen Figuren und den König nicht zu gefährden. Ein Schachmatt wird dann erreicht, wenn der gegnerische König geschlagen werden kann und sich durch keinen gültigen Schachzug in Sicherheit bringen kann.

Die unterschiedlichen Spielfiguren

Als Schachfiguren gibt es den König und die Königin, Bauern, Läufer, Springer und Türme. Jede Spielfigur kann sich auf eine bestimmte Art bewegen und hat auf dem Schachbrett einen vorbestimmten Platz, der zu Beginn des Spiels eingenommen wird. Dabei stehen König und Königin in der Mitte der Reihe, daneben die Läufer, dann die Springer und Türme. Diese werden von einer Reihe an Bauern geschützt.Der König kann sich ein Feld in jede Richtung bewegen, die Königin in alle Richtungen so weit sie will, Bauern nur ein Feld nach vorne, Läufer nur diagonal, Türme nur geradeaus oder zur Seite. Springer bewegen sich auf eine besondere Art: Sie können um die Ecke laufen, indem sie zu jeder Seite zwei Felder vorwärts und anschließend eines nach rechts oder links laufen können.